IPA_startseite




NEWS

aktualisiert 4. Obtober 2021

 

 

anfaenge


Heliflug dank IPA


Umweltengagement 2021 in Soazza: Was bei IPA nach Routine tönt, erwies sich ...

 

>weiterlesen

 

______________________

 

IPA-Junioren am Radio
und im Fernsehen...

 

>Medienspiegel


 

 


 

Bei IPA kommt Ihre Spende
punktgenau an.

 

IPA engagiert sich in Entwicklungsländern in den Schwerpunkten Bildung, Erziehung und Medizin, aber auch mit Projekten in der Nahrungsmittelproduktion und in der Trinkwasserversorgung. Hier bietet IPA Hilfe zur Selbsthilfe.

 

Das Markenzeichen von IPA ist die
Integration von Schweizer Jugendlichen
bei der Umsetzung von Projekten:


>Zusammenarbeit mit Schulklassen
>Juniorenprojekt
>Umwelteinsatz

 

 

Spendengelder, die garantiert nicht versickern.


Alle Projekte werden durch IPA vor Ort besichtigt und nach der Realisierung wieder selber kontrolliert. Damit haben alle Spender die Gewähr, dass das Geld punktgenau an die richtige Stelle gelangt und die Hilfe auch ankommt.


Verwaltungskosten: bisher immer unter 7,5% (gemäss den Betriebsrechnungen von IPA nach ZEWO-Gliederung blieben die Verwaltungskosten in den letzten Jahren stets unter 7,5%; dies wurde durch die ZEWO-Stiftung so ausgewiesen)

 

 

>Alles über IPA

 

>Ich möchte IPA unterstützen

 



 

Heliflug dank IPA

 

als komplizierter Einsatz an zwei Orten. Im Frühling wurde IPA von Anmeldungen Jugendlicher überschwemmt. Dank der Flexibilität der Partner in Soazza konnte ein zweiter Einsatz auf der Alp de Crasteira organisiert werden – der nach den Absagen von 13 Schülerinnen und Schülern nicht mehr zwingend war.

Aber die Gemeinde Soazza war froh um die Hilfe, die Leiterinnen bereiteten sich gut vor und freuten sich auf beide Einsätze. Und so blieb man beim ursprünglichen Plan und verteilte die Jugendlichen auf die beiden Standorte. Während in Soazza die üblichen Arbeiten (mähen, heuen usw.) ausgeführt wurden, fällten die Schülerinnen und Schüler auf der Alp kleine Bäume (oder rissen sie aus). Nach einem heftigen Gewitter war aber der Rückweg ins Tal gesperrt. Die Jugendlichen kamen so - zu ihrer grossen Freude - zu einem Flug mit dem Helikopter. Der Einsatz wird nicht so schnell vergessen gehen.

 

buffet

 

Ungewohnte Perspektive für die Jugendlichen